Ausflüge

Für Ausflüge und Aktivitäten ist Paleochora ein optimaler Ausgangspunkt in die Umgebung, entweder zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Fahrrad, der Fähre, einem Boot oder mit dem Bus. Auch die Kunst hat in Paleochora einen festen Platz.

 

Ausflug mit dem Boot, denn Bootfahren macht glücklich!

Von Paleochora fährt in den Sommermonaten morgens eine Fähre (Link: http://www.anendyk.gr/pages/en/timetable.php?lang=EN) Richtung Osten und macht halt in Soughia und Agia Roumeli und weiteren Orten. In den frühen Abendstunden fährt die Fähre wieder nach Paleochora zurück. Ein weiteres, kleineres Boot, die Sofia, fährt täglich morgens nach Elafonissi und späten Nachmittag wieder zurück. Tickets, immer abhängig von Saison und Wetter, bekommen Sie in Paleochora bei Selino.

Hier einige Ideen für Tagestouren

1. Elafonissi – ein Stück Karibik am Mittelmeer, im Sommer sehr beliebt und daher gut besucht. Auf jeden Fall sehenswert. Wem es zu voll wird, kann sich alles einmal anschauen und dann 20 Min. Richtung Paleochora auf dem E4 wandern und dort baden oder schnorcheln.
2. Soughia – dort können Sie den kleinen Ort anschauen, in den kleinen Tavernen und Cafés schlemmen oder einfach relaxt den Strand genießen.
3. Lissos – morgens mit der Fähre nach Soughia fahren. Dort eine Stunde auf dem E4 Richtung Paleochora nach Lissos wandern. Entweder zurückwandern oder später mit einem Taxiboot nach Soughia fahren, um dann abends mit der Fähre von Soughia wieder nach Paleochora zurückfahren.
4. Höhle Polifimos in Soughia: Morgens mit der Fähre nach Soughia fahren. Dort Richtung Osten gehen. Vor der Disko führt ein Weg durch den Fluß bergaufwärts. Der Beschilderung folgen.
5. Agia Roumeli: Dies ist der Endpunkt der berühmten Samariaschlucht. Wenn Sie nicht mit den vielen anderen die Schlucht von oben nach unten wandern wollen, können Sie den alten Ort Agia Roumeli besuchen oder vielleicht bis zur engsten Stelle der Samariaschlucht von unten nach oben wandern (1h).
6. Agios Pavlos: Sie fahren mit der Fähre nach Agia Roumeli und wandern dann auf den E4 Richtung Loutro nach Agios Pavlos (1h). An diesem wunderschönen Strand mit smaragdgrünen Wasser können Sie den Tag verbringen und sich die Kapelle des Agios Pavlos anschauen. Nach der Legende soll der heilige Paulus hier einmal angelandet sein. Eine einzige Taverne bietet Erfrischungen. Früh genug den Rückweg einplanen, damit Sie die Fähre schaffen!

Falls Sie den malerischen Ort Loutro sehen möchten, planen Sie eine Übernachtung ein, denn eine Tagestour ist aufgrund der kurzen Verweildauer der Fähre nicht möglich.

Falls Sie gerne einmal ganz allein zu einer Bucht fahren möchten, so sprechen Sie uns an. Christos hat ein Boot und wir können Ihnen gerne einen Ausflug organisieren, wenn Zeit und Wetter passend sind.

 

Kleinere Spaziergänge in Anidri

1. Spaziergang zum Anidri Tower (15 Min.).
2. Zur Doppelkirche des St. Georg und St. Nikolaus, 2 Min. vom Cafe „Sto Scolio“ entfernt. Sie sehen die berühmten Fresken von Ioannis Pagomenos aus dem Jahre 1323.
3. Zur Kapelle des Propheten Elias, Schutzheiliger der Seefahrer (30 Min.). Sie folgen dem Weg von der Doppelkirche weiter Richtung Anidri-Strand. Sie gelangen zu einer Gabelung, wo es einmal links Richtung Strand geht, rechts hoch Richtung Straße, doch Sie folgen dem Weg geradeaus mit Blick auf den Berg des Propheten Elias. Dort treffen Sie auf einem Zaun mit einem kleinen Holzschild, worauf ein Kirchensymbol zu sehen ist. Sie halten sich links auf dem Ziegenpfad, der serpentinenartig am Berg hoch führt.

 

Wandern

1. Vom Café und der Taverne Sto Scolio durch die Anidrischlucht zum Gialiskaristrand (etwa 45 Min.).
2. Vom Gialiskaristrand den Europäischen Wanderweg E4 nach Soughia (etwa 6 h), Rückweg mit der Fähre.
3. Vom Gialiskaristrand den E4 Richtung Soughia wandern bis nach Lissos (5 h). Entweder zurück wandern oder das Taxiboot nach Soughia nehmen. Von Soughia geht es zurück mit der Fähre nach Paleochora.
4. Von Anidri nach Azogires. Dies ist ein kleiner wunderschöner Wanderweg von einem Bergdorf ins nächste, entlang der Bergkette. (1,5 h, ein Weg), zurück mit Taxi oder wandern.
5. In Azogires zur „Höhle der 99 heiligen Väter“ wandern (75 Min.). Am Ortseingang führt links eine Straße hinauf. Bitte nehmen Sie dazu eine gute Taschenlampe mit. Alternativ können Sie auch zu einer alten venizianischen Festung wandern. Dazu den gleichen Weg einschlagen wie bei der Wanderung zur Höhle der 99 Väter, später dann links dem Wanderweg folgen. Sie werden belohnt mit einer schönen Aussicht.
6. Von Krios Beach (westliches Kap am Südstrand) nach Elafonissi auf dem E4 wandern (etwa 6 h). Sie kommen an mehrere Stränden vorbei, die zum Baden einladen. Zurück fahren Sie mit dem Elafonissiboot.
7. Wanderung durch die Agia Irini Schlucht: Früh morgens mit dem Bus zum Eingang der Agia Irini Schlucht fahren, die Wanderung bis (5 h) Soughia machen und abends geht es zurück mit der Fähre nach Paleochora.
8. Samariaschlucht: Die berühmteste Schlucht auf Kreta im Nationalpark. Um die größte Schlucht Europas (20 km) zu durchwandern, (6h), fahren Sie morgens sehr frühzeitig mit dem Bus zur Omoloshochebene. Dann wandern Sie 6 h abwärts durch den Nationalpark, nehmen in Agia Roumeli ein Kaltgetränk, gehen noch einmal schwimmen und fahren dann mit der Fähre zurück nach Paleochora.

Bitte beachten Sie, in den Sommermonaten ist es sehr heiß. Nehmen Sie genügend Wasser mit, nutzen Sie eine Kopfbedeckung und achten Sie auf Ihre Kondition. Beginnen Sie erst mit kleineren Wanderungen, um sich an die Hitze und den Wanderwegen zu gewöhnen. Achten Sie auf die Markierungen, damit Sie nicht verloren gehen.

 

Ausflüge mit dem Auto

z.B. nach Chania, Soughia, Elafonissi, Krios Beach…

Hier finden Sie Fahrpläne für den Bus und für die Fähre. Für ein Taxi schauen Sie hier.

 

Kunst in Paleochora

In und um Paleochora leben einige Künstlerinnen und Künstler, die die Paleochora Art Week (Link: www.paleochora-art-week.com) ins Leben gerufen haben. Die Art Week ist zu einem festen Bestandteil der kulturellen Szene auf Kreta geworden mit ihrer Idee, die Kunst zu den Menschen zu bringen. So stellen sie ihre Werke am Steinstrand in Paleochora oder in Cafés, Bars oder Tavernen aus.

Einige Künstler bieten Ihnen die Möglichkeit sie auch außerhalb von Ausstellungen in ihren Permanent Art Points (Link) zu besuchen. 

http://www.paleochora-art-week.com/en_GB/

Darunter befindet sich auch der Skulpturengarten des Österreichers Gerhard Stelzhammer (Link www.gerhard-stelzhammer.at) in Anidri, der einen Besuch wert ist.

 

Paleochora Art Week

2015 Dokumentation
https://www.youtube.com/watch?v=cNP8jlcoITM&feature=youtu.be

Unterwasserausstellung
2015 https://www.youtube.com/watch?v=i7uESNtfj_I
2016 https://www.youtube.com/watch?v=oWPAKK2c0bI

ANGEBOTE